Fallout 76 wird momentan hart kritisiert, aber auch gelobt. Diese große Differenz liegt vor allem an dem Versuch von Bethesda Multiplayer- als auch Singleplayer-Spieler anzusprechen.

Bei der E3 Ankündigung wurde gesagt, dass sich Fallout 76 spiele, wie die bisherigen Titel mit zusätzlichem Online-Aspekt, man könne auch als bisheriger Fan in dem neuen Spiel Freude finden.

Letztlich stellte sich beim Release jedoch klar heraus, dass es hauptsächlich ein Online-Spiel ist und man kein alleiniger Kämpfer in riesigen Landen ist, wie man das bisher gewohnt war. Die alten Hasen waren enttäuscht, die neue Zielgruppe jedoch glücklich mit einem guten Spiel mit Potential.

Hier hätte man von vorne herein klarer kommunizieren sollen, was Fallout 76 für ein Spiel wird, dann hätte man den großen Tumult umgehen können. Jetzt sollte Bethesda sich auf die Multiplayer-, PVE- und PVP-Funktionen konzentrieren und das Spiel als das entwickeln, was es wirklich ist - ein MMORPG.

Quelle

Der Originalartikel ist etwas sehr lang und meiner Meinung nach häufig repetetiv, wer aber zusätzliche Infos will, sollte ihn lesen ; )