Seit einiger Zeit habe ich meinen etwas älteren PC an unseren Fernseher angeschlossen. Dank WLAN, Funktastatur und -maus braucht es nicht Mal viele Kabel und man kann sogar von der Couch aus alles steuern.

Doch kaum wollte ich in den Genuss meiner Konstruktion kommen, dauerte es nur wenige Minuten bis das WLAN ohne erkennbaren Grund den Geist aufgab. Der Ärger war groß, die Verwunderung jedoch auch, aber kampflos wollte ich mich nicht geschlagen geben. Nach Tausch des WLAN-Empfängers, Neuinstallation des Betriebssystems (da keine wichtigen Daten auf der Festplatte waren), BIOS-Update und weiterem Troubleshooting durch Dauerping auf die FRITZ!Box, war der Fehler zwar nicht behoben, jedoch eingegrenzt.

Der Dauerping funktionierte tadellos, zumindest ein paar Minuten, doch dann verwandelte sich die Antwort in "Zeitüberschreitung der Anforderung", gefolgt von "Antwort von <IP-Adresse>: Zielhost nicht erreichbar.", "Allgemeiner Fehler" und "PING: Fehler bei der Übertragung. Allgemeiner Fehler."

Nach zusätzlicher erfolglosen Deaktivierung der Energiesparoptionen von Windows, musste die Entfernung von Hardware her. Den Anfang bildete der Empfänger von Funktastatur und -maus (auch wenn sich dies etwas umständlich gestaltete) und nach längerer Prüfung konnte ich bestätigen, dass diese das Problem darstellten.

Es war jedoch keineswegs eine Kollision der zwei kabellosen Übertragungen, sondern wohl ein USB-Problem des Empfängers; dieser verursachte seltsame "Disconnect-Sounds", funktionierte jedoch weiterhin, schoss aber irgendwie den WLAN-Empfänger ab.

Auch wenn es mehrere Stunden dauerte, bis der Fehler gefunden war, war die Erleichterung als er gefunden war umso größer. Diese Informationen sollen auch dazu beitragen, dass andere den Fehler eventuell schneller eingrenzen und beheben können.