WhatsApp kriegt immer wieder Updates, in denen neue Funktionen hinzugefügt werden, welche häufig ohne große Ankündigungen eintreffen. Diese können einem das Leben gerne Mal etwas einfacher machen, aber eben nur, wenn man sie auch kennt.

In Gruppenchats können seit einiger Zeit Einstellungen dafür getroffen werden, wer Gruppenbild und -info bearbeiten darf und ob eventuell nur der Admin etwas schreiben darf.

Nachrichten zitieren geht seit Kurzem nicht nur über das auswählen einer Nachricht und dann über den Pfeil nach links, sondern durch einfaches wischen über die Nachricht nach rechts.
Um die Antworten dann schick aussehen zu lassen, nochmal zur Erinnerung:
- Fett mit einem * (Sternchen) rechts und links
- Kursiv mit einem _ (Unterstrich) rechts und links
- Durchgestrichen mit einer ~ (Tilde) rechts und links

Aus Videos können GIFs erstellt werden, indem man nach der Aufnahme auf das GIF-Icon rechts oben klickt und Emojis lassen sich mit dem Lupen-Symbol im Emoji-Menü links unten suchen. Eine Nachricht an viele Menschen schreibt ihr über einen Broadcast; der findet sich im Menü ("drei Punkte") > Neuer Broadcast.

Um eine Nachricht als ungelesen zu markieren, wählt ihr den Chat aus, geht dann ins Menü und wählt "Als ungelesen markieren". Daraufhin erscheint ein grüner Punkt neben dem Chat. Dies führt jedoch nicht dazu, dass die Nachricht als ungelesen angezeigt wird, wenn die Lesebestätigung aktiviert ist.

Quelle

WhatsApp Web/Client, die Start-Stop-Funktion und Nachrichten nachträglich zu löschen, sollten wohl so ziemlich jedem bekannt sein, diese wurden daher absichtlich ausgelassen.